Mit dem Wohnmobil durch Griechenland & durch die Türkei

Noch frisch mit den Erlebnissen unserer Motorradreise im Kopf, entscheiden wir zu Beginn unserer Selbstständigkeit im Jahr 2010, als erstes die Türkei auszuarbeiten und dieses traumhafte Land unseren künftigen Gästen näherzubringen.

Die erste Vorbereitungstour gestaltet sich noch holprig; müssen wir erst einmal für uns festlegen, wie ein Roadbook sinnvoll aufgebaut ist und welche Informationen in eine Info-Mappe für unsere Gäste gehören.

Da uns das Ergebnis der ersten Ausarbeitung nicht zufriedenstellt, beenden wir die Tour frühzeitig und fahren sie erneut im Jahr 2012 ab. Jetzt - nach zwei weiteren Jahren der Reiseveranstalter-Erfahrung - ist sie perfekt vorbereitet und schlussendlich fertig, um auf den Messen vorgestellt zu werden.

Mit den Ausschreitungen in Taksim im Jahr 2013 und mit dem Putschversuch in 2016 kam die Türkei-Reise jedoch leider nie in unserem Programm zustande. Gleich zwei Mal mussten wir die Tour komplett ausgebucht absagen.

Egal wo auf der Welt, so werfen solche Ereignisse ein Land für Jahre aus dem touristischen Programm.
   Traurig für die Menschen vor Ort, deren Einkommen von den Urlaubern abhängt, und schade auch für viele unserer Stammgäste, denn diese wollten - speziell wegen Derya's Sprachkenntnis - die Türkei gerne mit uns gemeinsam bereisen und kennenlernen.

Griechenland & Türkei mit dem Wohnmobil

Los geht's mit der Fähre von Ancona nach Igoumenitsa.

Dickkopf !

Auf dem Campingplatz in Kalambaka.

Die bekannten Meteora Klöster.

Tatsächlich..., die Brücke hat gehalten !

Immer weiter gen Osten, kreuzen wir Griechenland ...

... durch wunderschöne Natur in Richtung der Türkei.

Einst mit dem Fahrrad; heute mit dem Wohnmobil über die Brücke.

Einreise an der türkischen Grenze.

Große Erinnerungen an die Fahrradreise.

Auf dem Weg nach Eceabat; auf der Halbinsel Gelibolu.

An der wunderschönen Anzac Bucht.

Das gigantische Mahnmal ... 

... am südlichen Kap der Halbinsel.

Entlang der Küste fahren wir ...

... die touristischen Highlights ab ...

... und erreichen das wunderschöne Selçuk ...

... nahe der Ausgrabungsstätte Ephesos.

Landeinwärts in Richtung Beyşehir Gölü.

Glücklich; trotz des holprigen Ausarbeitungs-Start.

Entlang von traumhaften Seen, ...

... durch malerische Schluchten ...

... und unterwegs in wunderschönen Bergregionen.

Eine Quelle am Wegesrand mit angekettetem Trinkbecher.

Wir haben die erste Reifenpanne und fahren nichtwissend ...

... viele Km über nicht abgesperrte, frische Fahrbahnmarkierung.

Schnell ist Hilfe für den Plattfuß da und das Problem gelöst.

Auf einem Camping entfernen wir 8 Std. die Farbe mit Terpentin.

Ein spontaner, netter Abend mit Einheimischen aus Beyşehir.

Über die Karawanserei Sultanhanı ...

... geht's weiter gen Osten und ...

... wir erreichen erneut das traumhafte ...

... Kappadokien.

Ausblick vom Wohnmobil hoch über Göreme.

In Richtung Ankara passieren wir den Tuz Gölü ...

... einen Salzsee, und den zweitgrößten See der Türkei.

Über die Bosporus-Brücke ...

... gelangen wir wieder nach Europa.

In Griechenland kreuzen wir die Bergregionen ...

... und die beinahe 3 Km lange Rio-Andirrio-Brücke.

Von Patras aus nehmen wir die Fähre zurück nach Italien ...

... und sind uns sicher; das müssen wir noch einmal neu angehen.

© 2022 welt-nomaden.com